top of page
  • AutorenbildMagdalena Ajibade

Genieße den Tag: Gönn-Dir-Was -Tag im Restaurant!

Aktualisiert: 12. Feb.

Liebe GastronomInnen!


Am Dienstag, den 18. Juni, steht der "Gönn-Dir-Was-Tag" an – eine wunderbare Gelegenheit, sich selbst und Ihre Gäste mit einem kulinarischen Erlebnis der Extraklasse zu verwöhnen. Dieser Tag stammt aus Amerika und wird oft als "Feel Good Day" bezeichnet, an dem es darum geht, sich etwas zu gönnen und sich rundum wohlzufühlen. Hier haben wir für Sie einige Highlights und Ideen für dieses besondere Event: Gönn-Dir-Was im Restaurant!


Sympathischer Kellner am Bier servieren
Sympathischer Kellner am Bier servieren

Highlights des Gönn-Dir-Was-Tag:


  1. Tag kommt aus Amerika: Der Gönn-Dir-Was-Tag hat seinen Ursprung in den USA und wird weltweit als "Feel Good Day" gefeiert.

  2. "Feel Good Day": Ein Tag, um sich selbst und anderen etwas Gutes zu tun, sich zu verwöhnen und das Leben zu genießen. Gönn-Dir-Was im Restaurant!

  3. Kulinarisches Menü von verschiedenen Ländern: Entdecken Sie die Vielfalt der Weltküche mit einem speziellen Menü, das kulinarische Höhepunkte aus verschiedenen Ländern präsentiert.

Ideen für das Event:


  1. Rabatt auf 5-Gänge-Menü: Gönnen Sie Ihren Gästen ein exquisites Erlebnis und gewähren Sie einen Rabatt auf das besondere 5-Gänge-Menü.

  2. Zur "Gönnung" am Schluss, ein 2cl Schnaps (deiner Wahl) zur Rechnung dazu: Beenden Sie das Erlebnis mit einem zusätzlichen Genuss – ein 2cl Schnaps nach Wahl, der zur Rechnung dazugelegt wird.

Gönn dir was Symbol
Gönn dir was Symbol

Menüvorschlag:

 5-Gänge Menü:


  1. Vorspeise: Caprese-Salat aus Italien: Frische Tomaten und Mozzarella, garniert mit Basilikum und einem Hauch Olivenöl aus der sonnigen Küche Italiens.

  2. Suppe: Tom Kha Gai aus Thailand: Ein aromatischer Kokosnusssuppenklassiker mit Hühnerbrust, Pilzen und Zitronengras aus der thailändischen Küche.

  3. Zwischengang: Sushi aus Japan: Nigiri und Maki-Sushi mit frischem Fisch, Avocado und Reis, serviert mit eingelegtem Ingwer und Wasabi aus Japan.

  4. Hauptgang: Coq au Vin aus Frankreich: Zarte Hühnerstücke geschmort in Rotwein mit Speck, Champignons und Zwiebeln, begleitet von Kartoffelpüree aus der französischen Küche.

  5. Dessert: Tiramisu aus Italien: Ein himmlisches Schichtdessert mit Löffelbiskuits, Mascarpone-Creme und Kakaopulver, repräsentativ für die süße Seite Italiens.


Lassen Sie den Gönn-Dir-Was-Tag zu einem Fest der Sinne werden und bieten Sie Ihren Gästen eine kulinarische Reise durch verschiedene Länder. Verwöhnen Sie sie mit exquisiten Gerichten und schaffen Sie eine Atmosphäre des Wohlbefindens in Ihrem Restaurant.


Herzliche Grüße und einen genussvollen Gönn-Dir-Was-Tag,


Magdalena Ajibade - Autorin des Blogs


 

Tipp: Mit der Zeta-Plattform kannst du einfach und schnell deine Ideen für den Gönn-Dir-Was im Restaurant berechnen, den Deckungsbeitrag und den Rohertrag auswerten und die Preise aktualisieren, um nie die Kontrolle über deinen Gewinn zu verlieren. Mehr Informationen finden Sie hier: Küchen-Tools

Gründonnerstag: Ein Fest der Frische und Vielfalt im Restaurant!

Weitere Events/Saisonideen


Autor: Magdalena Ajibade

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page