top of page
  • AutorenbildStephan Riedel

Dein erfolgreiches Restaurant: Betriebskonzept leicht gemacht! (Teil A)

Dein Betriebskonzept dient als entscheidendes Werkzeug auf dem Weg zu deinem Erfolg, da es dir klare Strategien, präzise Ziele und eine umfassende Vorgehensweise bereitstellt. Dieser "Teil A" behandelt die Themen Standort-, Zielgruppen-, Marktanalyse, Marketingstrategien u.v.m.! Achtung Zweiteiler! Du möchtest mehr erfahren? Hier geht es zu Teil B!

Finanzlogo für das Finanz-Tool aus der Zeta-Plattform im Beitrag der Erstellung eines Betriebskonzeptes.

Die Reise beginnt am Papier: Skizziere deine Ideen

Die Erstellung eines Betriebskonzepts für dein Traumrestaurant ist eine aufregende Reise voller bedeutender Entscheidungen. Es geht nicht nur darum, die wichtigen Punkte zu beschreiben, sondern auch darum, die zahlreichen Vorteile zu erkennen, die deinen Weg zu einem erfolgreichen Start ebnen können. Tauche also ein in die Welt deines eigenen Restaurants, indem du aktiv und bewusst die vielen Aspekte deines zukünftigen Projekts durchdenkst. Bleibe fokussiert auf dein Ziel und steuere voller Entschlossenheit darauf zu.

Das Abenteuer beginnt: Lerne durch ein inspirierendes Betriebskonzept-Beispiel

Stellen wir uns folgendes Szenario vor: Dein Plan ist die Eröffnung deiner eigenen Pizzeria. Du möchtest eine gemütliche Oase schaffen für alle, die Pizzas lieben. Hochwertige Zutaten sollen deine handgemachten Pizzen verzieren. Wenn Gäste dein Lokal betreten, umfängt Sie sogleich der verlockende Duft aus dem glühenden Holzofen. Du strebst authentischen italienischen Geschmack mit jedem Biss an. Die einladende Inneneinrichtung lädt die Gäste ein, sich rundum wohlzufühlen. Dann bereite dich nun auf eine aufregende Reise durch die Welt deines Betriebskonzepts vor!

Die notwendige Standortanalyse: Auf der Suche nach der optimalen Lage

Die Standortsuche ist ein sehr wichtiger Punkt in deinem Betriebskonzept. Wo dein Restaurant die Türe für die Gäste öffnet, entscheidet zu einem großen Teil über deinen Erfolg. Durchleuchte daher deine Zielumgebung, verstehe deine Zielgruppe und analysiere die Lage im Wettbewerb. Folgende Faktoren solltest du dabei berücksichtigen:

  • Die genaue Lage und Zugänglichkeit analysieren Wie sieht es mit der Verkehrsanbindung aus? Welche Parkmöglichkeiten gibt es?

  • Die Marktbedingungen auskundschaften Erreichst du deine gewünschte Zielgruppe? Wie sieht der Wettbewerb in der Umgebung aus? Liegt der Konsum von Pizza im Trend?

  • Die Kosten und Infrastruktur vergleichen Wie viel Miete musst du zahlen? Wie hoch sind die Betriebskosten? Wie sehen die Liefermöglichkeiten aus?

  • Den Arbeitsmarkt checken Stehen qualifiziere Arbeitskräfte zur Verfügung? Wie hoch sind die Löhne? Welche Arbeitsbedingungen musst du einhalten?

  • Die rechtlichen Rahmenbedingungen prüfen Wie sehen die Genehmigungsverfahren aus? Welche Umweltauflagen müssen befolgt werden? Welchen baurechtlichen Bestimmungen musst du nachgehen?

  • Die Zukunft einplanen Welche Stadtentwicklungspläne stehen an? Wie sieht die demografische Entwicklung in der Umgebung aus? Wie steht es um die Sicherheit in deinem Standort?

Das rechtliche Grundgerüst: Deine passende Rechtsform finden

Die Wahl der Rechtsform ist ein entscheidender Schritt bei der Gründung deines gastronomischen Unternehmens. Die Auswahl ist groß und jede Rechtsform hat Vor- und Nachteile. Wir werden hier nicht ins Detail gehen und empfehlen grundsätzlich, professionelle Beratung, wie die von der WKO, in Anspruch zu nehmen oder sich im Internet gründlich zu informieren. Folgende Rechtsformen sind möglich, um ein Unternehmen zu gründen: [Anm.: Es handelt sich hier um keine bindende rechtliche Auskunft und wir haften nicht für aufkommenden Schäden jeglicher Art]

Rechtsform

Beschreibung

Unsere Empfehlung

e.U.

Einzelunternehmen

Die einfachste Rechtsform, die mit geringer Bürokratie gegründet werden kann. Wird von einer Person geführt, die persönlich haftet. Gewinn geht an die innehabende Person.

Gut geeignet für Kleinunternehmen

OG

Offene Gesellschaft

Die OG ermöglicht mehrere Partner, die gemeinsam ein Unternehmen führen. Ein Gesellschaftsvertrag wird erfordert und die Gesellschafter haften persönlich und unbeschränkt. Der Gewinn wird individuell aufgeteilt.

Gut geeignet für ein Unternehmen mit mindestens zwei Gründern

GmbH

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Die etwas kompliziertere Rechtsform, die eine Gründungsurkunde sowie eine Eintragung in das Handelsregister erfordert. Die Haftung ist auf ihre Einlagen beschränkt und der Gewinn unterliegt der Körperschaftssteuer.

Für größere Unternehmen geeignet, die die Haftung beschränken wollen

Du solltest die spezifischen Bedürfnisse deines gastronomischen Unternehmens kennen, um die optimale Rechtsform für dich auszuwählen. Du hast die falsche Wahl getroffen? Kein Problem, ein Rechtsformwechsel ist möglich. Näheres kannst du bei der WKO nachlesen oder dich bei uns beraten lasen.

Die Rolle der Zielgruppenanalyse: Kennst du deine Kundschaft?

Die Zielgruppenanalyse ist entscheidend für jedes Restaurant. Die Analyse hilft, die Bedürfnisse der Zielgruppen zu verstehen und ermöglicht es dir, gezielte Angebote zu entwickeln. Stell dir deine Kundschaft dafür vor und versuche dich in sie hinein zu versetzten. Stell dir zum Beispiel junge Erwachsene vor. Sie könnten einer spezifischen Ernährungsweise nachgehen und auf Nachhaltigkeitsaspekte setzten. Mit veganen Pizzaoptionen kannst du deine Zielgruppe ansprechen und gleichzeitig Ansprüche einer gesunden Essgewohnheit erfüllen. Dies stärkt die Zufriedenheit der Gäste und verschafft dir einen Wettbewerbsvorteil in der Branche. Richte deine Produkte je nach Zielgruppe aus - ob Familien, junge Erwachsene, Geschäftsleute oder reisende Personen, jede dieser Zielgruppen hat seine eigenen Vorlieben, die berücksichtigt werden müssen, um erfolgreich zu sein.

Die Marktdynamik verstehen: Warum eine gründliche Marktanalyse unverzichtbar ist

Tauche tief in die Welt deiner lokalen Konkurrenz ein, um auf dem Markt erfolgreich zu sein! Das bedeutet nicht nur, ihre Speisekarten zu studieren, sondern auch die Preise genau im Blick zu behalten. Kenne deinen Wettbewerb in- und auswendig, um deine eigene einzigartige Positionierung zu finden und erfolgreich zu sein. Das heißt auch dort Essen zu gehen, um den Service und die Innenausrichtung auszukundschaften. Außerdem ist es wichtig, die Trends in der Pizzawelt zu verfolgen. Gibt es neue Geschmacksrichtungen? Neue Formen? Oder du machst eine ganz individuelle Geschichte daraus und eröffnest eine Pizzeria, die Insektenfleisch anbietet oder andere kulinarische Neuheiten. Vergiss nicht - die Pizza-Welt dreht sich schnell. Dein Radar: regelmäßige Konkurrenz-Checks, Preise anpassen, Service upgraden, neue Pizzas launchen. Die Marktanalyse ist dein Game-Changer für langfristigen Erfolg. Im Business-Dschungel lohnt sich der Blick über den Pizzakarton!

Das Produktangebot im Fokus:

Deine Pizzas auf dem Teller

In deinem Pizzaparadies erwartet die Gästen nicht nur Pizza, sondern eine Geschmacksexplosion! Deine handgemachten Meisterwerke, ob Klassiker oder kreative Kombinationen, bieten etwas für jeden Geschmack. Deine kulinarische Speisekarte könnte übersichtlich gestaltet sein, mit wenig Auswahl, dafür aber beste Qualität. Oder du setzt auf eine Vielzahl an Speisen und Getränken, um eine höhere Reichweite zu erzielen. Es liegt an dir und deinen Zielen, wen du ansprechen möchtest. Dein Fokus könnte sein, dass du deine Pizzas im Holzofen bäckst und mit knuspriger Kruste und Aroma punktest. Du kannst auch etwas ganz Individuelles anbieten. Zum Beispiel, dass der Kunde seine eigene Pizza gestalten kann. Den Teig, die Soßen und Beläge wählen. Nach dem Motto "Deine Pizza! Dein Genuss!" Versuche, deine Zielgruppe zu kennen und zu identifizieren, was dich von der Konkurrenz unterscheidet, um Erfolg einzufangen.

Die Kunst der Preisstrategie:

Mit Kalkül kalkuliert

Die Preisstrategie ist der heimliche Held in der turbulenten Welt des Wettbewerbs. Hier geht's nicht nur um Zahlen, sondern darum, Kunden mit verlockenden Preisen anzulocken und sie dauerhaft zu begeistern. Das Geheimnis? Preise, die nicht nur die Kosten des Unternehmens abdecken, sondern auch die Vorlieben der Zielgruppe treffen.


Konkurrenzfähige Preise sind der Schlüssel, um im Spiel zu bleiben. Aber nicht nur das - sie müssen auch klug kalkuliert sein. Von Produktions- bis Personalkosten: Du musst alles vorab durchleuchten, um sicherzustellen, dass deine Preise nicht nur die Kasse klingeln lassen, sondern auch den Markt rocken. Und hier kommt der Clou: Du hörst genau hin, was deine Kundschaft will. Das bedeutet flexible Angebote für Sparfüchse und Premiumoptionen für Feinschmecker. Dein Erfolgsrezept? Eine smarte Preisstrategie, die nicht nur die Konkurrenz abhängt, sondern auch deine Kunden glücklich macht.

Die essentielle Marketingstrategie: Dein gastronomisches Storytelling

Eine durchdachte Marketingstrategie ist der Schlüssel zum Erfolg. Online-Präsenz ist dabei zentral: Mit einer benutzerfreundlichen Website und gezielter SEO sorgst du dafür, leicht gefunden zu werden. Social-Media-Kampagnen auf Plattformen wie Instagram und Facebook ermöglichen direkte Kundenbindung und schaffen eine aktive Online-Community. Eröffnungsangebote ziehen Kunden an, während ein Treueprogramm die Bindung fördert. Diese Elemente sind nicht nur effektiv zur Neukundengewinnung, sondern auch zum Aufbau einer stabilen Stammkundschaft. Eine umfassende Marketingstrategie, die Online-Präsenz, Social Media und Kundenbindung kombiniert, ist entscheidend in einem wettbewerbsintensiven Umfeld.

Beachte die hilfreichen Tipps und schau dir auch Teil B an, damit dich dein Betriebskonzept optimal in deiner Unternehmung stützt.

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinem Projekt!

Ein gut gestaltetes Betriebskonzept spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg deines Gastronomiebetriebs. Setze diese Tipps Schritt für Schritt ein, um ein gut strukturiertes und umwerfendes Unternehmen in die Welt zu setzen. Du möchtest auf Nummer sichergehen? Dann lass uns dir dabei helfen - mit den Finanz-Tools der Zeta-Plattform. Wir stehen telefonisch und per E-Mail gerne zur Verfügung, um deine Fragen zu beantworten.

Tipp: Digitalisiere deinen Gastro-Betrieb mit der Zeta-Plattform - alles, was du für Marketing, Reservierungen, Küche, Finanzen und Personal brauchst, vereint in einer einfachen Online-Lösung. Diese köstliche Software unterstützt dich bei allen Aufgaben - von E-A-Rechnung, über Social-Media-Marketing bis hin zur schnellen Menü- und Dienstplanung. Mach's dir einfach!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page