• Nicolas Bergero

Wie man ein Budget für Marketing generiert und es verwendet.

Die Budgets für das Marketing hängen immer vom Moment des Jahres ab und davon, wie es dem Restaurant finanziell geht. Normalerweise können Sie Geld für das Marketing sparen (einen kleinen Betrag monatlich oder sogar einen Prozentsatz Ihres Einkommens).

Das "Werbebudget" kann man in zwei Ziele aufteilen:



1- Das erste besteht darin, den Kunden Konsistenz zu zeigen und das Image des Lokals zu definieren (Branding), das das Restaurant kommunizieren möchte.

2- Das zweite besteht darin, das Einkommen für das ganzen Jahr zu stabilisieren.

Für das erste Ziel - Konsistenz zu zeigen (branding) - ist es wichtig, diese Konsistenz zu haben. Dazu müssen Sie ein Kommunikationssystem entwickeln und definieren, mit wem Sie kommunizieren und welche Botschaften Sie überbringen möchten. Andernfalls geben Sie Ihr Geld aus, ohne positive Ergebnisse wahrzunehmen.


Die Strategie für das zweite Ziel - die Stabilisierung des Jahreseinkommens - gliedert sich in zwei Teile:

Bei dem ersten geht es darum, bestehende Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen; Der zweite Teil steuert die Cashflow-Einnahmen durch Sonderangebote, Veranstaltungen im Restaurant, 2x1-Angebote, Geschenkkarten usw. Ein Beispiel für

letzteres könnte sein: bestimmte Angebote in strategischen Momenten des Jahres zu machen, in denen die Finanzen für eine Weile in eine Pause geraten (Nennen wir es

Nebensaison).


Die Plattformen, die wir für beide Ziele empfehlen, sind die, mit denensich die meisten Kunden heutzutage beschäftigen:


a- Facebook für Veranstaltungen, Angebote, Gespräche und Interaktionen mit den Kunden, Informationen über das Lokal, Themen von Interesse (der Zielgruppe), Werbeaktionen usw.


b- Instagram - heutzutage eine der besten Plattformen, um zu kommunizieren und das „Image“ aufzubauen - um nicht täglich, aber oft genug im Gedächtnis den Kunden präsent zu sein und das Restaurant zu branden.

Eine andere Möglichkeit, Ihr Budget für Marketing zu verwenden, besteht darin, einen Fachmann für die Verwaltung Ihrer Social-Media-Präsenz zu bezahlen.

19 Ansichten
ZETA_logo-rgb2.png

Wien, Österreich

© Zeta Gastro, 2020, designed by Natalia Garcez

  • instagram_2x
  • linkedin_2x
  • youtube_2x
  • facebook_2x
  • twitter_2x